Schulmüde Jugendliche

Dieses Programm zielt auf die Steigerung des Selbstvertrauens  von schulmüden, jugendlichen Auszubildenden, indem sie mit einem Tandempartner aus dem Nachbarland Herausforderungen meistern.  

Während einer euregionalen Konferenz am 6. und 7. Dezember 2011 in Den Bosch zur Problematik schulmüder Jugendlicher in der Berufsbildung stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fest, dass gerade für diese Gruppen ein gut organisierter, grenzüberschreitender Austausch äußerst wertvoll sein kann. 

Betreuer und Lehrkräfte der beteiligten Berufskollegs und ROCs (Regionale Ausbildungszentren) benutzen einen gemeinsamen Betriff: "Empowerment". Empowerment soll dazu beitragen, dass schulmüde Jugendliche ein positiveres und zugleich realistisches Selbstbild entwickeln, wobei sie sich ihrer Möglichkeiten und ihrer starken Seiten bewusst werden, die sie auf dem Arbeitsmarkt nutzen können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz stellten dazu fest, dass eine Zusammenarbeit zwischen Jugendlichen in einem vergleichbaren Alter mit derselben ungünstigen Ausgangsposition eine positive Rolle spielen kann.