Allgemeine Information

Wenn Sie von einem ausbildungsbezogenen Auslandsaufenthalt, einem Auslandspraktikum oder einer Arbeit im Ausland hören, denken Sie vermutlich als Erstes an ein Praktikum in fernen und warmen Ländern oder an Städtereisen nach London, Barcelona oder Rom. Vielen Auszubildenden ist nicht klar, dass die Chance viel größer ist, dass sie es nach Abschluss der Ausbildung in ihrem Beruf mit dem Nachbarland Niederlande oder, als Niederländer, mit Deutschland zu tun bekommen oder dort einen Arbeitsplatz finden.

Die Wirtschaft und der Arbeitsmarkt in unserer Euregio Rhein-Waal verändern sich in hohem Tempo. Die Grenzen verschwinden; immer mehr deutsche Unternehmen gründen eine Niederlassung in den Niederlanden und umgekehrt. Zugleich bewegen sich auch Konsumenten immer häufiger über die Grenze, um einzukaufen, Freizeitangebote wahrzunehmen oder sonstige Angebote zu nutzen, wie etwa die Dienstleistungen in Krankenhäusern.

Grenzüberschreitende Innovationen vollziehen sich in bestimmten Branchen, etwa in Metall- und Elektroberufen?, so schnell und sind so komplex und kostspielig, dass eine regionale Zusammenarbeit zwischen der deutschen und der niederländischen Wirtschaft bitter nötig ist.

In der Euregio Rhein-Waal sind vor allem die Ausbildungen in den unten aufgeführten Branchen sehr gefragt. Wenn Sie also in diesen Bereichen eine Ausbildung absolvieren, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie in Ihrer Berufspraxis später mit niederländischen bzw. deutschen Kunden oder Patienten und Betrieben und Unternehmen zu tun haben werden oder vielleicht sogar eine Beschäftigung im Nachbarland aufnehmen.

  • Einzelhandel
  • Hotel-, Restaurant- und Gaststättengewerbe
  • Tourismus
  • international ausgerichtete kaufmännisch-administrative und juristische Tätigkeitsfelder
  • Gesundheitswesen
  • Metall- und Elektroindustrie und Anlagenbau
  • Transport und Logistik
  • Bau- und Planungswesen
  • IT und Multimedia